Werkstatt Workshop

Homebell macht die Handwerker digital

Im Neue Signale Radar stellen wir Startups vor, die wir spannend finden. Dieses Mal Homebell, das versucht, Handwerker digital mit Kunden zu verknüpfen (258 Wörter, Lesezeit 01:10).

Um welche brillant neue Idee geht es?

Einzigartig ist die Idee nicht, aber irgendwie hat es bislang noch immer nicht geklappt, die Dienstleistungen von Handwerkern digital zu vermitteln. Homebell versucht genau das – zu einem Festpreis.

Wie funktioniert es?

Potentielle Kunden füllen einen detaillierten Fragebogen aus, in dem Umfang und Art der Dienstleistung definiert werden. Homebell nimmt dann telefonisch Kontakt zum Interessenten auf und unterbreitet ein Festpreisangebot.

Wie verdient Homebell Geld?

Dazu ist auf der Webseite keine Information zu finden. Aber die Firma dürfte entweder eine prozentuale Provision oder eine Vermittlungsgebühr bekommen.

Was können wir vom Geschäftsmodell lernen?

Nicht viel, denn Dienstleistungen digital zu vermitteln und dafür Provision zu bekommen, ist nicht neu. Die konsequente Verknüpfung von Kundendaten mit CRM-Software von Salesforce ist mittlerweile auch nicht mehr einzigartig, für viele Alteingesessene wäre so etwas aber noch immer ein Vorzeigeprojekt.

Ob wir noch Bedenken haben?

Ja, denn es wird nicht einfach, ein ausgewogenes Verhältnis von Angebot und Nachfrage zu erzeugen. Die Nachfrage ist ohne Zweifel da (Wer hat schon direkt einen Fachmann zu Hand, wenn er gebraucht wird?). Die Frage ist nur, wie man es schafft, auf dem Radar potenzieller Kunden zu erscheinen. Und Handwerker haben im Moment ausreichend zu tun. Ob es für sie also attraktiv ist, sich digital als Dienstleister anzubieten, darf man bezweifeln.

Mehr Infos?

Webseite


Nimm Kontakt mit uns auf

Wir stehen derzeit für neue Projekte zur Verfügung. Lass uns gemeinsam loslegen.

Bas
Bas Timmers
Geschäftsführer und Gründer
Neue Signale GmbH
030 609 888 281